hintergrundkarte
Agnes Bircke von der Duba groß
Zitat Bircke

Agnes Bircke von der Duba

14**-1527 | Stifterin und Wohltäterin

 

FrauenOrt Agnes Bircke von der Duba: Stadtarchiv, Schulplatz 2, 04931 Mühlberg/Elbe

 

Agnes von Schleinitz wird im 15. Jahrhundert als Tochter des aus einem meißnischen Adelsgeschlecht stammenden Obermarschalls Hugold von Schleinitz geboren. Sie heiratet 1472 Hans Bircke von der Duba aus altem böhmischem Adelsgeschlecht, der zu dieser Zeit Besitzer von Mühlberg und ein großer Wohltäter der Stadt ist. Er gründet die Hospitalstiftung und schenkt der Stadt 1506 ein neues Hospital.

 

Die Ehe von Hans und Agnes Bircke von der Duba bleibt ohne Nachkommen. Um seine Frau gut versorgt zu wissen, verschreibt er ihr 1484 einen Teil des Schlosses, dessen Vorwerk mit seinen Feldern und Wiesen, einige Ländereien und so auch die Dörfer Würdenhain, Prieschka, Haida, Coßdorf und Langenrieth. Nach dem Tod ihres Mannes am Neujahrsabend 1520 wirkt Agnes Bircke von der Duba in seinem Sinne weiter und gründet zu seinem Gedenken vermutlich 1521 die „Bircke-Stiftung“.

 

Fürsorge für die Armen

 

Ihre besondere Fürsorge gilt den Armen der Stadt, welche an bestimmten Tagen Brot bekommen. Die Bader erhalten Geld für das den Armen gegebene Bad, Schüler erhalten Geldspenden. Die Stadt bekommt Spenden und ebenso Privatpersonen z.B. bei Ernteverlusten. Sie unterstützt ebenso den Bau der Frauenkirche. Eine Festlegung ist auch die Verteilung von „grauem Tuch“, die besagt, dass in jedem ihrer Dörfer die bedürftigste Person mit dem Nötigsten eingekleidet wird. Diese Regelung bleibt bis zum Dreißigjährigen Krieg erhalten.

 

Agnes Bircke von der Duba stirbt am 24. Mai 1527 und ist neben ihrem Mann in der Neustädter Kirche vor dem Altar beigesetzt. Am Westturm der Kirche, seitlich der Spitzbogenfenster, findet man das Familienwappen derer von Schleinitz mit drei Rosen neben dem der Familie Bircke von der Duba mit zwei gekreuzten Eichenknüppeln.