hintergrundkarte
Moeller
moeller zitat

Dr. Ruth Moeller

1913-2010 | Ärztin

 

FrauenOrt Dr. Ruth Moeller: Johanniter-Krankenhaus im Fläming Treuenbrietzen GmbH, Johanniterstraße 1, 14929 Treuenbrietzen

 

Dr. Ruth Moeller wird am 16. September 1913 geboren. Nach erfolgreich abgelegtem Abitur in Potsdam widmet sie sich dem Studium der Medizin mit Stationen an den Universitäten in Freiburg, Königsberg und Berlin. Ihr Ziel ist es, Ärztin zu werden – ein Berufsbild, das Frauen zu jener Zeit noch vielfach vorenthalten wird. Sie promoviert an der Charité. Ihr Doktorvater ist der berühmte Professor Sauerbruch. Die junge Frau tritt in die Fußstapfen ihres Vaters Dr. Paul Moeller, der in ihrer Geburtsstadt Treuenbrietzen als Arzt wirkt.

 

Doppelfunktion: Ärztin und Gesundheitsdezernentin

 

Ab 1942 arbeitet sie als Assistenzärztin am Krankenhaus in Pritzwalk, später in Brandenburg/Havel. Am 1. August 1945 kommt Ruth Moeller nach Treuenbrietzen zurück. Die vorgefundene Situation im Krankenhaus ist schwierig. Es mangelt an Medikamenten, Instrumenten und vor allem an Personal. Vom ersten Arbeitstag an ist sie in einer Doppelfunktion angestellt. Die Ärztin steht am Operationstisch und im Kreißsaal –  an den Betten werdender Mütter und Kranker – spendet Trost und macht Mut. Gleichzeitig ist sie vier Jahre lang Gesundheitsdezernentin in den Städten Treuenbrietzen, Brück und Niemegk.

 

Anerkennung als Fachärtzin für Chirurgie

 

1950 erwirbt Dr. Ruth Moeller die Anerkennung als Fachärztin für Chirurgie. Sie hat ein Fachgebiet gewählt, für das große physische und psychische Kräfte erforderlich sind. Längst hat die junge Frau das Vertrauen der Menschen in und um Treuenbrietzen gewonnen. Mit übermenschlichem Engagement und ausgeprägter Zugewandtheit für ihre Patienten sowie außergewöhnlicher medizinischer Kompetenz arbeitet sie bis zur Selbstaufgabe. Ihr vielseitiges, breites und tiefes medizinisches Wissen und die dazugehörigen Fähigkeiten erfahren große Anerkennung.

 

1971 wird Dr. Ruth Moeller zur Medizinalrätin ernannt. Bis zu ihrer Pensionierung 1978 arbeitet sie als Chefärztin der Chirurgischen Abteilung des Kreiskrankenhauses Treuenbrietzen.

 

Vollendung ihres Lebenswerkes im Unruhestand

 

Der eigentliche Ruhestand wird zum Unruhestand. Ruth Moeller lässt ihre Patienten nicht allein, behandelt und kuriert nach der Pensionierung in der kleinen Landarztpraxis ihres Vaters weiter. Ihr Beruf ist zu einer Berufung geworden. Sie stirbt kinderlos am 23. September 2010 im Alter von 97 Jahren. Ihr Lebenswerk hat sich vollendet.

 

In der Erinnerung vieler Familien in und um Treuenbrietzen lebt ihre bemerkenswerte Hingabe für die Menschen und den Beruf weiter, und man spricht noch heute dankbar von „unserer Moellerin“.